C

2021 November

OFFCUT Bern zieht per 1. Dezember ins Warmbächli

Nachhaltigkeit fängt im Kleinen an. OFFCUT Bern sensibilisiert seit 2020 für einen achtsamen Umgang mit Ressourcen und bietet kreative Antworten auf die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit.

Nach zwei Jahren Zwischennutzung auf dem Meinen-Areal zieht der Materialmarkt OFFCUT Bern per 1. Dezember in die Wohnbaugenossenschaft Warmbächli. Dort, wo früher Abfall entsorgt wurde, entsteht mit OFFCUT ein Kreativ- und Inspirationsort. Materialien kommen zurück in den Kreislauf, werden Ausgangspunkt für neue Projekte, statt verfeuert zu werden.

 Seit dem 1. Februar 2020 ist OFFCUT Bern auf dem Areal der ehemaligen Grossmetzgerei Meinen im Berner Mattenhofquartier zu finden. Auf rund 400 Quadratmetern finden Bastler*innen und Kreative seither einen vielseitigen Fundus an Gebraucht- und Restmaterialien. Trotz schwieriger Startbedingungen während der Pandemie hat sich der Materialmarkt zu einem Ort entwickelt, der inspiriert und die Menschen einlädt, sich kreativ mit den Themen Ressourcenschonung und Kreislaufdenken auseinanderzusetzen. Nebst dem Verkauf von Materialien bietet der Verein ein niederschwelliges Angebot an Workshops und Aktivitäten an.

Umzug ins Warmbächli: Nach der Pilotphase wird OFFCUT Bern nun sesshaft und zieht per 1. Dezember 2021 in die Gewerberäumlichkeiten der Wohnbaugenossenschaft Warmbächli, in den Holligerhof 8. Die Einbettung in das Quartier und die neu entstehende Siedlung Holliger sieht der Verein als grosse Chance, um Synergien zu nutzen sowie Interaktion und Begegnung zu ermöglichen. Ein zentrales Anliegen ist es, mit seinen Angeboten zu einem lebendigen, durchmischten und bunten Miteinander beizutragen.

www.offcut.ch

 

10. November 2021

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben
Bloggen

Hast du interessante Infos, Links oder Anleitungen für den Reparaturführer-Blog? Mach kein Geheimnis draus und sende uns

deine Inputs!