C

Sie sind das Archiv für 2019 August.

Buch „Die Kultur der Reparatur“

 Die Rede von der Wegwerfgesellschaft fühlt sich zwar etwas veraltet an, sie ist aber so aktuell wie nie.
Auch wer nicht zu den Leuten gehört, die ein voll funktionstüchtiges Handy zu Gunsten des neuesten Modells wegschmeissen, wird vor der Reparatur eines iPad zurückschrecken. Dessen ungeachtet finden sich immer mehr reparaturwillige Laien zusammen, um der Obsoleszenz von Konsumgütern entgegenzuwirken. Wolfgang M. Heckls Buch ist hierzu Einführung und Manifest.

15. August 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Repair Café Thun am Samstag, 31. August 2019

Am Samstag, 31. August 2019 findet in der Rathaushalle in Thun von 10 – 16 Uhr wiederum das beliebte Repair Café statt.

Reparieren statt wegwerfen! Mit Hilfe von Profis wird Ihren defekten Lieblingsgeräten kostenlos wieder neues Leben eingehaucht. Zudem können Sie dazu Kaffee und Kuchen geniessen.

15. August 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Repair Café Köniz – reparieren statt wegwerfen

In Repair Cafés bringen Besucher defekte Gegenstände mit und reparieren sie gemeinsam mit ehrenamtlichen Profis. Werkzeuge können kostenlos genutzt und gängige Ersatzteile vor Ort gekauft werden. Es wird gemeinsam repariert was repariert werden kann – unentgeltlich und in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) fördert die Repair Cafés: Dem Portemonnaie und der Umwelt zuliebe.
An folgenden Daten sind wir in der Aula vom Oberstufenzentrum Köniz für Sie bereit.
Samstag, 31. August 2019
– Samstag, 26. Oktober 2019
– Samstag, 30. November 2019
jeweils 10:00 bis 16:00 Uhr
In der Regel können repariert werden:
– Elektrogeräte aller Art (wie Mixer, Föhn, Lampen, Toaster, Staubsauger, Radios usw.)
– Computer (wie Neuinstallation, Schadsoftware entfernen, Hilfestellung)
– Textilien (wie Kleider, Taschen, Rucksäcke, Gürtel, Reissverschlüsse)
– Holzgegenstände (wie kleine Möbel, Spielsachen)
– Messer und Scheren schleifen
– Allerlei (z.B. nicht elektr. Haushaltsgeräte, Spielsachen)
– Modeschmuck
… und vieles mehr!
Kontaktmöglichkeiten:

12. August 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Der Fleck muss weg

Plötzlich war er da – ein schwarzer Fleck unbekannten Ursprungs im unteren Bereich meines weissen Lieblings-T-Shirts. Einweichen, waschen und nochmals waschen. Nichts half. Da ich keine sehr begabte Näherin war, suchte ich ein Nähatelier auf. Die nette Geschäftsführerin motivierte mich, die Sache selber in die Hand zu nehmen und gab mir ein paar praktische Tipps mit auf den Weg. Mit dem Gedanken „Wenn ich nichts tue, muss ich das T-Shirt sowieso in die Altkleidersammlung geben“ wagte ich mich an das Projekt.

Ich besorgte einen passenden weissen Spitzenstoff und Faden in einem Stoffladen. Dann öffnete ich die Nähte zwischen Vorder- und Rückenteil. Anschliessend schnitt ich die untere Hälfte des Vorderteils oberhalb des Flecks waagrecht ab. Den gekauften Stoff nahm ich doppelt und schnitt ihn zurecht. Zuerst nähte ich ihn an die verbleibende Hälfte des T-Shirts, dann schloss ich die Seitennähte. Zuletzt kümmerte ich mich um den Saum.

Das Ergebnis meiner Nähkünste stellte mich soweit zufrieden, dass ich das T-Shirt wieder trage.

 

 

12. August 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben